Das DECHEMA-Forschungsinstitut ist eine unabhängige gemeinnützige Stiftung bürgerlichen Rechts. Die Kernkompeten-zen des Instituts liegen in den Schlüssel-disziplinen Werkstoffe und Korrosion, Chemische Technik, Elektrochemie sowie Biotechnologie. Rund 80 Mitarbeiter bearbeiten zentrale Problemstellungen in gesamter Breite von der Grundlagen-forschung bis zur anwendungsnahen Entwicklung, um in verschiedenen Bereichen ressourcenschonende und ökologisch kompatible technologische Lösungen für den industriellen Einsatz
zu entwickeln.

Zum nächstmöglichen Termin stellen wir ein

Masteranden (m/w/d) zu dem Thema:
Systematische Untersuchungen der
Metal Dusting Beständigkeit von additiv
gefertigten Ni-Basis-Legierungen in Abhängigkeit von Oberflächenbehandlungen

In der Arbeitsgruppe Hochtemperaturwerkstoffe des DECHEMA-Forschungsinstituts werden innovative Werkstofflösungen für den Einsatz bei hohen Temperaturen in aggressiven Prozessatmosphären erforscht und entwickelt. Eine industriell sehr interessante und extrem aggressive Hochtemperaturkorrosionsform ist dabei Metal Dusting, welches bei Temperaturen zwischen 450 und 800°C in aufkohlender und reduzierender Atmosphäre auftritt. Dieser Materialangriff ist in konventionellen Prozessen der Energietechnik, der chemischen Technik und der Petrochemie weit verbreitet und bekannt, allerdings sind die zugrunde liegenden Mechanismen und Ursachen noch nicht vollständig aufgeklärt. In dieser Masterarbeit soll der Einfluss verschiedener Oberflächenbehandlungen auf die Metal Dusting Resistenz von additiv gefertigten Bauteilen systematisch untersucht werden. Besonders interessant ist der Einfluss des Legierungselements Cu, welches katalytisch inhibieren wirkt.


Kennziffer 50050

Unsere Anforderungen

  • Bevorzugte Fachrichtungen: Werkstoffwissenschaft/ Materialwissenschaft / Physik / Chemie / chemische Technik / Maschinenbau
  • Gute englische Sprachkenntnisse in Wort und Schrift sowie die sehr sichere Beherrschung der deutschen Sprache in Wort und Schrift werden vorausgesetzt.
  • Einsatzbereitschaft, Teamfähigkeit und die Begeisterung für selbständiges wissenschaftlich-experimentelles Arbeiten


Wir bieten:

  • Eigenständiges Arbeiten im Labor (Hochtemperatur-Korrosionstest, Probenpräparation, Analyse).
  • Eine motivierte und ideenreiche Betreuung.
  • Erfahrung mit Abschlussarbeiten und Übernahme der Zweitbegutachtung an verschiedenen Universitäten (TU Darmstadt, Uni Bayreuth, TU Braunschweig).
  • Ein internationales und interdisziplinäres Team von Materialwissenschaftlern, Physikern, Chemikern und Ingenieuren.
Zurück zur Übersicht E-Mail-Bewerbung Online-Bewerbung